So funktioniert's

euplayy

Der EUPLAYY Online - Wettbewerb wendet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren, die in Europa leben.

Abhängig von der Altersgruppe gibt es zwischen einer und drei Runden.

Die angemeldeten Teilnehmer erstellen Videos nach unseren Richtlinien (siehe unten) mit von ihnen gespielten Klavierstücken und laden diese in verschiedenen Runden auf unsere Website hoch. Dafür hat jeder Teilnehmer in jeder Runde  zwei Wochen Zeit.  Nach einer weiteren Woche erhalten sie die Wertungen unserer internationalen Jury.

Während der Uploadphase können die Aufnahmen mehrere Tage lang in unserem digitalen Konzertsaal angesehen werden. Dieser hat wie jeder Konzertsaal eine begrenzte Kapazität von Besuchern zur gleichen Zeit und kann grundsätzlich von jedem angemeldeten Besucher betreten werden.

Nach dem Entscheid der Jury werden die besten jeder Gruppe für die Publikumswertung freigegeben. An der Abstimmung kann jeder teilnehmen, der sich auf unserer Seite registriert.

Für unsere besten Gewinner stehen Preise in Form von Konzerten, Meisterkursen, audiovisuellen Aufnahmemöglichkeiten und auch Geldpreisen bereit.

Altersgruppen


Teilnehmer sind junge Pianisten zwischen 3 und 18 Jahren (geboren ab 2002)

Gruppe Geburtsjahr Runden
A 2016 – 2017 eine Runde
B 2014 – 2015 eine Runde
C 2012 – 2013 eine Runde
D 2010 – 2011 zwei Runden
E 2008 – 2009 zwei Runden
F 2006 – 2007 drei Runden
G 2004 – 2005 drei Runden
H 2002 – 2003 drei Runden

 

 

Programme

müssen wie folgt zusammengestellt werden:

Gruppe Runde Programm max. Dauer
A – C eine
Runde
Freie Auswahl 5 Minuten
D – E Erste
Runde

Ein oder mehrere Werke oder Sätze
aus dem Barock

 
  Zweite
Runde
Freie Auswahl  
  gesamte
Spielzeit
  12 Minuten
F – H Erste
Runde
Ein oder mehrere Werke oder Sätze
aus dem Barock
 
  Zweite
Runde
Ein oder mehrere Werke oder Sätze
aus der Klassik
 
  Dritte
Runde
Freie Auswahl  
  gesamte
Spielzeit
  20 Minuten

Jeder Teilnehmer spielt alle Runden seiner Altersgruppe, unabhängig von seiner Wertung in der vorigen.

Das Spielen von Wiederholungen, sowie die zeitliche Verteilung des Programms auf die einzelnen Runden liegt im Ermessen des Teilnehmers.

Die Aufnahmen müssen innerhalb der festgesetzten Zeitspannen erstellt werden.

Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Artikel 1 Anmeldung

  • die Anmeldung kann ausschließlich in der Anmeldezeit erfolgen (siehe Zeitplan
  • die Teilnehmerzahl ist auf 500 begrenzt. Daher werden die ersten 500 vollständigen Anmeldungen berücksichtigt, sofern die Teilnahmegebühr entrichtet ist
  • die Anmeldung erfolgt ausschließlich auf elektronischem Wege 
  • die Anmeldung besteht aus folgenden Schritten:
    • Absenden des vollständigen Onlineformular mit Zustimmung  eines Erziehungsberechtigten
    • Bezahlung der  Anmeldegebühr nach dem Erhalt der Rechnung  auf elektronischem Wege mit Kreditkarte oder Banküberweisung bezahlt werden: 
      • für die Altersgruppen A - C (2012-2017)             15 Euro
      • für die Altersgruppen D ,E (2008 - 2011)             25 Euro
      • für die Altersgruppen F - H (2002 - 2007)            40 Euro
    • Empfang der Daten des Teilnehmeraccounts
      • Upload des Portraitphotos des Teilnehmers, welches digital und gedruckt veröffentlicht werden darf
      • Upload der Kopie der Ausweisdokumente des Erziehungsberechtigten und des Teilnehmers
  • Teilnehmer und Erziehungsberechtigte versichern, dass das Vorspiel vom Teilnehmer selbst und nicht von einer anderen Person stammt.  
  • sollte sich herausstellen dass der Teilnehmer nicht selbst spielt, wird er umgehend disqualifiziert. Der Veranstalter behält sich für diesen Fall Schadensersatzanprüche vor. 

Artikel 2 Programme

  • die Programme müssen nach der Tabelle "Programme"  zusammengestellt werden
  • die Tabelle umfasst, je nach Altersgruppe, Spezifikationen für Alter, Dauer, Runden und Auswahl der Stücke

Artikel 3  Dauer

  • die maximale Spielzeit in allen eingesandten Aufnahmen darf die festgelegten Zeiten (siehe Programme) nicht überschreiten. 
  • überschreitet die Spielzeit den in der Regelung festgesetzten Zeitrahmen um mehr als 10%, behält sich die Jury vor, den Teilnehmer zu disqualifizieren. Die Anmeldegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet
  • die Verteilung der Gesamtspielzeit auf die einzelnen Runden in den Altersgruppen D-H liegt im Ermessen des Teilnehmers

Artikel 4 auswendiges Spiel

  • auswendiges Spiel wird empfohlen und geschätzt, ist aber nicht zwingend erforderlich

Artikel 5 Codewort

  • die Aufnahmen müssen innerhalb der festgesetzten Rundenzeit erstellt werden
  • hierfür wird am Beginn der ersten Runde ein Codewort veröffentlicht. Dieses gilt für den ganzen Wettbewerb und ist gültig für alle Altersgruppen und alle Runden (siehe Startseite "get the codeword!"). 

Artikel 6 Ankündigung im Video

  • um sicherzustellen, dass das Vorspiel durch den Teilnehmer selbst erfolgt, muss am Beginn des Videos eine Ankündigung gesprochen werden
  • die Ankündigung muss klar und deutlich in die Kamera gesprochen werden 
  • die Ankündigung kann vom Teilnehmer selbst oder von einer anderen Person gesprochen werden, in jedem Fall muss das Gesicht des Teilnehmers klar zu sehen sein
  • erfolgt die Ankündigung durch eine andere Person, darf diese während des folgenden Vortrags nicht mehr sicht- oder hörbar sein
  • die Ankündigung besteht aus dem Codewort, Vorname und Name des Spielers, Komponist und Titel bzw. Satzbezeichnung des Stücks
  • die Ankündigung sollte nach Möglichkeit in englischer oder deutscher Sprache erfolgen, wir akzeptieren jedoch jede Sprache

Artikel 7 Video

  • es werden nur Videoaufnahmen mit Bild und Ton akzeptiert
  • die eingesandten Videoaufnahmen müssen den Teilnehmer in Ton und Bild  zeigen
  • mehrere Videos pro Teilnehmer und Runde sind möglich, solange das Gesamtzeitlimit nicht überschritten wird.
  • die Aufnahmen dürfen während des Vortrags ausschließlich den Teilnehmer und, wenn nötig , einen Umblätterer zeigen 
  • die Aufnahmen dürfen nicht bearbeitet oder geschnitten sein, es dürfen keine Bild-oder Toneffekte hinzugefügt werden
  • die Videos müssen in den Dateiformaten avi, movoder mpeg4 erstellt werden
  • die Videogröße sollte sich zwischen 720p und 1080p bewegen. Bitte keine 4K Videos
  • während des Spiels müssen Gesicht und Hände des Teilnehmers eindeutig erkennbar sein. 
  • das gesamte Video muss von einer feststehenden Kameraposition aufgenommen sein
  • für die Aufnahmen ist keine professionelle Videokamera erforderlich.
  • das Vorspiel soll in einer möglichst hochwertigen Tonqualität  aufgenommen werden 
  • Hintergrundgeräusche und Verzerrungen sind zu vermeiden
  • Tipps und Hinweise zu den technischen Details erhält jeder Teilnehmer nach erfolgreicher Anmeldung

Artikel 8 Aufnahmerechte

  • der Teilnehmer räumt der EUPLAYY/Swen Fischer, die folgenden exklusiven und  räumlich unbegrenzten Nutzungsrechte an den eingesandten Videos ein
  • das Recht, die Videos in voller Länge und / oder in Ausschnitten insbesondere zum Abruf über die Website euplayy.com öffentlich zugänglich zu machen, d.h. das Recht, die Videos drahtgebunden oder drahtlos der Öffentlichkeit in einer Weise zugänglich zu machen, dass sie Mitgliedern der Öffentlichkeit von Orten und zu Zeiten ihrer Wahl zugänglich sind. Umfasst ist, soweit für die Abrufnutzung erforderlich, das Vervielfältigungs- Verbreitungs- und Archivierungsrecht. 
  • EUPLAYY ist berechtigt, falls technisch erforderlich, einen Videoclouddienst zur Speicherung und zur Bereitstellung der Videos zu nutzen. 
  • die vorstehenden Rechte werden mindestens für den Zeitraum ab der Einsendung bis zur finalen Juryentscheidung eingeräumt. 
  • gewinnt der Teilnehmer einen Preis, werden die oben genannten Rechte für maximal 3 weitere Jahre ab der finalen Juryentscheidung eingeräumt. 
  • anderenfalls ist EUPLAYY verpflichtet die Aufnahme nach der finalen Juryentscheidung zu löschen und dafür Soge zu tragen, dass sie nicht mehr abrufbar sind und von der Homepage bzw. aus dem Cloud Dienst genommen werden.
  • EUPLAYY ist berechtigt aber nicht verpflichtet die Videos zu veröffentlichen. Es ist jedoch geplant, dass die Videos jeder Runde ab Einsendung bis zur jeweiligen Wertung individuell abrufbar und insbesondere im virtuellen Konzertsaal auf der Website euplayy.com öffentlich zugänglich sind.
  • der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf eine Vergütung für die Nutzung bzw. Veröffentlichung der Aufnahmen. 

Artikel 9 Jury

  • mindestens drei qualifizierte Juroren bewerten die Beiträge
  • zu den Jurymitgliedern gehören international rennomierte Pianisten und Klavierpädagogen
  • die Wertungsvorgänge der Jury erfolgen geheim und sind ausschließlich von den Juroren selbst und dem Veranstaltungsteam einsehbar
  • alle Entscheidungen der Jury sind endgültig, unwiderruflich und nicht anfechtbar

Artikel 10 Wertungen

  • die Ergebnisse werden wenige Tage nach dem Ende der jeweiligen Wettbewerbsrunde bekanntgegeben
  • jeder Teilnehmer wird per Email über sein Ergebnis informiert und erhält eine Urkunde
  • die Lehrer des Teilnehmers erhalten auf Wunsch ein Zertifikat

Artikel 11 Preise

  • die Vergabe der Preise erfolgt nach erreichter Punktzahl
  • in Planung sind Preise in Form von Tonbildaufnahmen, Meisterkursen und Konzerten vergeben

Artikel 12 Publikumspreis

  • in jeder Kategorie wird ein Publikumspreis verliehen
  • um die Beiträge während des laufenden Wettbewerbs sehen zu können und um an der Abstimmung für die Publikumspreise teilzunehmen ist eine Registrierung mit Name und E-mail erforderlich
  • jede Registrierung entspricht einer Stimme
  • der virtuelle Konzertsaal hat eine begrenzte Kapazität von zunächst 50 Besuchern zur gleichen Zeit.

Um sicherzustellen, dass das Vorspiel durch den Teilnehmer selbst erfolgt, muss am Beginn des Videos eine Ankündigung gesprochen werden.

Die Ankündigung muss klar und deutlich in die Kamera gesprochen werden.

Die Ankündigung kann vom Teilnehmer selbst oder von einer anderen Person gesprochen werden, in jedem Fall muss das Gesicht des Teilnehmers klar zu sehen sein.

Erfolgt die Ankündigung durch eine andere Person, darf diese während des folgenden Vortrags nicht mehr sicht- oder hörbar sein.

Die Ankündigung besteht aus dem Codewort, Vorname und Name des Spielers, Komponist und Titel bzw. Satzbezeichnung des Stücks.

Die Ankündigung sollte nach Möglichkeit in englischer oder deutscher Sprache erfolgen, wir akzeptieren jedoch jede Sprache.

notification, Video

Schalte Dein Handy vor Beginn der Aufnahme in den Flugzeugmodus, um keine Anrufe oder Störsignale zu empfangen.

Achte darauf, dass keine Hintergrundgeräusche das Klavierspiel übertönen. Sind Türen und Fenster geschlossen?

 

 

Audio, Qualität

Bitte kontrolliere die Auflösung der Videokamera vor dem Aufnehmen des Videos. Die Videoauflösung sollte zwischen 720p und 1080p liegen. Bitte sende keine 4K-Videos ein. Entscheidend ist die Qualität des Tons, nicht die des Bildes.

iphone

https://support.apple.com/de-de/HT209431

samsung

https://www.samsung.com/de/support/mobile-devices/einstellungen-der-galaxy-kamera/

huawei

https://www.techbone.de/huawei/bedienungsanleitung/kamera-auflosung-andern

Aufnahme, Klang, Video

Für eine gute Tonqualität ist es empfehlenswert, die Mikrofonsensibilität manuell einzustellen. Eine automatische Mikrofonregelung lässt ein piano oft lauter und ein forte leiser klingen, als es eigentlich gespielt wurde. Ungewollte „Dynamiksprünge“ sind die Folge.

Leider lassen vorinstallierte Handyapps meist keine manuelle Mikrofonsteuerung zu.

Es gibt allerdings Foto- bzw. Videoapps die diese Option bieten - z. B. filmic pro

Diese App ist für Android und IOS verfügbar.

https://www.youtube.com/watch?v=gg3gf0_FEk4

Audio, Qualität

An einem Computer bzw. Laptop ist die Einstellung der Mikrofonsensibilität in der Regel problemlos möglich.

Mac:

https://support.apple.com/de-de/guide/mac-help/mchlp2567/mac

Windows:

https://praxistipps.chip.de/windows-mikrofon-zu-leise-so-stellen-sie-es-lauter_34716

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/windows-aufnahmelautstaerke-erhoehen-mikrofon-lauter-machen-anleitung-3196219.html

Für die Mikrofonsensibilität empfiehlt sich auf einer Scala von 1 - 10 in der Regel die Stufe 5 oder 6. Spielen Sie zum Testen einen sehr lauten Akkord und achten Sie auf den Pegel der Mikrofonanzeige. Dieser sollte sich im oberen Drittel bewegen, das Maximum aber nicht erreichen.

Audio, Qualität

Für ein noch besseres Klangergebnis sorgt die Verwendung von Mikrophonen.

Die folgenden Vorschlćge sind nicht werbefinanziert.

Die Firma Zoom beispielsweise bietet mit den Modellen iQ6 bzw. iQ7 Ansteckmikrophone für iphones. Sie arbeiten problemlos mit der integrierten Kamera-App zusammen.

Das Rode NT-USB-Mini lässt sich auch mit anderen Geräten verbinden.

Bei all diesen Mikrofonen kann die Sensibilität direkt am Mikrofon eingestellt werden.

Audio, Mikrofon

Audiorecorder lassen sich in den meisten Fällen ebenfalls als Mikrophone verwenden, wenn sie mit dem Handy, dem Computer oder einer anderen Kamera verbunden werden.

Mit wenigen Klicks fungieren sie dann als ein sogenanntes Audiointerface.

https://www.youtube.com/watch?v=499NUor6BLo

 

Audio, Aufnahme